Downloads allgemein

 

 

Bestellung von Gewährverschlüssen

 

Allgemeine Grundsätze zur Bestellung von Gewährverschlüssen

Um die Bestellung zügig bearbeiten zu können, muss Folgendes gewährleistet sein: 

  1. Die Adresse bzw. der gewünschte Adresseneindruck muss deutlich lesbar sein (möglichst in Blockbuchstaben), evtl. Muster des bisherigen Eindrucks beilegen. Bitte beachten Sie: Bei Faxbestellungen ist das Muster nicht lesbar!
  2. Es können nur Namen von Mitgliedern eingedruckt werden.
  3. Angabe der gewünschten Anzahl von Gewährverschlüssen in der richtigen Zeile: Neutral (ohne Adresseneindruck) - in vollen 100 Stück; mit Adresseneindruck - in vollen 1.000 Stück
  4. Eintrag der Zahl der Wirtschaftsvölker
  5. Eigenhändige Unterschrift: Mit dieser erkennen Sie die Bestimmungen zu den Warenzeichen an. Beim Namenseindruck mehrerer Personen muss jede Person unterschreiben.
  6. Gewährverschlüsse können ausschließlich an Mitglieder mit einem nachgewiesenen Fachkundenachweis-Honiglehrgang abgegeben werden. Es ist sinnvoll bei der ersten Bestellung das Zertifikat in Kopie beizufügen.
  7. Bei minderjährigen Mitgliedern die Zusatzerklärung mit ausdrucken und von den gesetzlichen Vertretern unterschreiben lassen.